Der-Mittwoch-Treff

– der eigentlich am Donnerstag ist :-)

Wintersalat mit Forellennocken

| Keine Kommentare

Wintersalat mit Forellennocken

5 Blatt Gelatine
250 g geräucherte Forellenfilets
1 Schalotte
5 EL Öl
1 EL Wermut
450 ml Milch
400 ml Sahne
1 Spritzer Zitrone
Salz
1 Chicorée
1 Kopf Radicchio-Salat
150 g Feldsalat
4 EL heller Balsamico-Essig
Zucker
1/2 TL Senf
Pfeffer
gehobelter frischer Meerrettich

Gelantie in kaltem Wasser einweichen. Forellenfilets grob würfeln. Schalotte schälen und in feine Würfel schneiden.

Topf mit 1 EL Öl erhitzen und Schalottenwürfe bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Forellenstücke zugeben, kurz mit andünsten,
mit Wermut ablöschen. Milch und 100 ml Sahne zugießen. Ca. 15 Minuten unter gelegentlichen Rühren köcheln. Mit dem Pürierstag
fein mixen und mit Zitrone und Salz abschmecken. Durch ein feines Sieb in eine Schüssel passieren. Gelantine ausdrücken,
in die Forellenmasse einrühren, auflösen und abkühlen lassen. 300 ml Sahne steif schlagen und unter die kalte Masse heben.
Forellenmousse ca. 5 Stunden kalt stellen.

Chicorée, Radicchio und Feldsalat waschen und ggf. in einzelne Blätter teilen.

Essig, Zucker und Senf in einer Schüssel gut verrühren. Nach und nach 4 EL Öl unterschlagen, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Jeweils 3 Nocken Forellenmousse auf die Teller verteilen, Salat verteilen und mit Dressing beträufeln. Pfeffer auf die Nocken streuen und
etwas gehobelten Meerrettich auf den Salat verteilen.

Quelle: lecker.de

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Blue Captcha Image
Refresh

*