Der-Mittwoch-Treff

– der eigentlich am Donnerstag ist :-)

6. Dezember 2018
von Tine
Keine Kommentare

Amerikanischer Krautsalat

Amerikanischer Krautsalat

500 g Weißkohl, in feine Streifen geschnitten
1 Karotte, in feine Streifen geschnitten
3 EL Mayonnaise
2 EL Schmand
½ TL mittelscharfer Senf
2 EL Essig
½ TL Sellerie – Samen oder Selleriesalz
½ TL Salz
¼ TL schwarzer Pfeffer
1 TL Zucker

Weißkohl und Karotte zusammen in eine große Schüssel geben. In einer anderen Schüssel Mayonnaise, Schmand, Essig, Senf, Selleriesamen oder Selleriesalz, Salz (wenn Selleriesalz genommen wird, etwas weniger), Pfeffer und Zucker vermischen.

Zu dem Kohlgemisch geben und gut vermischen. Abdecken und 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren nochmals abschmecken.

Quelle: chefkoch.de

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)

6. Dezember 2018
von Tine
Keine Kommentare

Spekulatius-Apfel-Dessert

Spekulatius-Apfel-Dessert
für 8 Personen

1 Pck. Apfelkompott mit Apfelstückchen
1 Tasse Rosinen
2 cl Rum
1 TL Zimt
400 g Frischkäse
400 g Sahne
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Spekulatius (Gewürzspekulatius)
1 Pck. Sahnesteif

Die Rosinen einen Tag vor der Zubereitung in Rum einlegen.

Für die Apfelmasse dann die eingelegten Rosinen, den Zimt und das Apfelkompott zusammenmengen.

Für die Creme die Sahne nach Bedarf mit Sahnesteif etwas anschlagen (nicht zu fest). Dann die Sahne, den Frischkäse,
den Vanillezucker und den Zucker miteinander vermengen.

In einer Schüssel einige Spekulatius zerkrümeln, Apfelmasse darauf, dann eine Schicht Creme, wieder Spekulatiuskrümel usw.
Nun wird das Ganze bis zum Servieren für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank gestellt.

Zum Schluss werden kurz vor dem Servieren mit Gewürzspekulatius dekorieren.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)

8. November 2018
von Tine
Keine Kommentare

Buntes Fischblech aus dem Ofen

Buntes Fischblech aus dem Ofen
für 4 Personen

500 g Kartoffeln
1 Zwiebel
2 Fenchelknollen
2 Karotten
150 g Bohnen
8-10 Kirschtomaten
½ Glas schwarze Oliven ohne Stein
1-2 EL Kapern
Bund frische Petersilie
1 unbehandelte Zitrone;
Salz und Pfeffer
200 ml Knoblauchöl
800 g Lachsfilet (oder mit Steinbeisserfilet)

Die Kartoffeln waschen und in Scheiben schneiden (ca. 1cm dick) und 15 Minuten in ausreichend Salzwasser vorkochen. Die Zwiebel, den Fenchel und die Karotten schneiden. Darauf achten, dass die Gemüsestücke in etwa gleich groß sind, damit die Garzeit ungefähr gleich ist.

Das Gemüse (inklusive gekochter Kartoffeln) mit den Oliven, Tomaten und Kapern auf einem Blech verteilen. Das Öl darüber geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Gemüse 10 Minuten bei 180°C Umluft im Ofen schmoren.

Während das Gemüse schmort den Fisch würzen und mit Zitronensaft beträufeln. Danach den Fisch auf das Blech geben, den restlichen Zitronensaft darüber geben und weitere 10 Minuten schmoren. Wenn der Fisch gar ist, aus dem Ofen nehmen.

Die Petersilie hacken und über das Blech verteilen, mit Baguette (oder Reis) servieren.

Quelle: highfoodality.de

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

8. November 2018
von Tine
Keine Kommentare

Cottage Pie

Cottage Pie
10 Personen

1 EL Olivenöl erhitzen und 1250 kg Rinderhack anbraten, bis es braun ist, dann beiseite stellen.

2 Zwiebeln, 3 Karotten, 3 Selleriestangen klein schneiden und mit 2 EL Olivenöl ca. 20 Min. bei mittlerer Hitze dünsten bis alles weich ist. 2 klein geschnittene Knoblauchzehen, 3 EL Mehl und 1 EL Tomatenmark zufügen und bei stärkerer Hitze wenige Minuten köcheln lassen. Rinderhack und 1 Glas Rotwein zugeben bis der Rotwein verkocht ist, dann 850 ml Rinderfond, 4 EL Worcestersauce, einige Thyminazweige und 2 Lorbeerblätter zugeben.

Kartoffelpüree aus 1,8 kg Kartoffeln, 225 ml Milch, 25 g Butter, 150 g geriebenen Cheddar, Salz, Pfeffer und Muskatnuss zubereiten.

Fleisch in Auflaufform füllen, Kartoffelpüree und 50 g geriebenen Cheddar darüber geben und im Backofen bei 200-220 ° ca. 20-25 Min. backen bis es goldbraun gebräunt ist.

Quelle: bbcgoodfood.com

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

8. November 2018
von Tine
Keine Kommentare

Ofenkürbis-Spinat-Salat mit Ziegenkäse

Ofenkürbis-Spinat-Salat mit Ziegenkäse
für 4 Personen

1 kg Hokkaidokürbis
3 EL Pistazienkerne
4 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
1 Dose (425 ml) Kichererbsen
150 g Babyspinat
1 Bund Schnittlauch
1 rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
abgeriebene Schale und Saft von 1⁄2 Bio-Zitrone
150 g Ziegenkäse

Ofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: s. Hersteller). Kürbis waschen, vierteln, Kerne herauskratzen. Fruchtfleisch samt Schale würfeln. Mit Pistazien und 2 EL Öl ­mischen, mit Salz und Pfeffer würzen.

Auf einem Blech im Ofen ca. 20 Minuten backen.

Kichererbsen abspülen. Spinat verlesen, waschen. Beides abtropfen lassen. Schnittlauch waschen, in Röllchen schneiden. Zwiebel schälen, in Streifen schneiden. Knoblauch schälen, hacken. Mit Zitronenschale, -saft, Salz und Pfeffer verrühren.

2 EL Öl darunterschlagen. Mit Kürbis und vorbereiteten Salat­zutaten mischen. Käse darüberbröckeln.

Quelle: lecker.de

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

11. Oktober 2018
von Tine
Keine Kommentare

Quiche mit Spinat, Feta, Tomaten und Pinienkernen

Quiche mit Spinat, Feta, Tomaten und Pinienkernen

Für den Teig:
100 g Butter
1 Prise Salz
150 g Joghurt
250 g Mehl

Für die Füllung:
450 g Spinat, TK
1 kleine Zwiebel, gehackt
40 g Pinienkerne
10 Cocktailtomaten
etwas Gouda, gerieben
3 Eier
2 Knoblauchzehen
1 Prise Salz und Pfeffer
wenig Muskat, frisch gerieben
200 g Feta-Käse

Den Mürbteig zubereiten und 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Eine Tarteform mit 30 cm Durchmesser einfetten
und mit dem Mürbteil auskleiden.

Den Ofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen. In einer beschichteten Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und
zuerst die Pinienkerne leicht anrösten und auf ein kleines Tellerchen legen.
Danach die Zwiebelwürfel glasig dünsten. Den Spinat hinzufügen, die Knoblauchzehen dazupressen und bei
kleiner Hitze auftauen lassen. Möglichst wenig Wasser ziehen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig
abschmecken.
Den Feta in kleine Würfel schneiden und mit den verquirlten Eiern – man kann etwas Sahne hinzufügen – dem Reibekäse
und den Pinienkernen mischen. Danach nach Belieben ein klein wenig würzen.
Den Spinat in die mit Blätterteig ausgelegte Form geben und die Eier-Feta-Pinienkern Mischung darüber schütten und gut
glatt streichen. Am Schluss die halbierten Cocktailtomaten in die Mischung drücken.

Auf der mittleren Schiene ca. 45 Minuten backen.

Tipp: Am Ende Umluft anschalten, so wird die Quiche schön goldbraun.

Quelle: chefkoch.de

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

11. Oktober 2018
von Tine
Keine Kommentare

Herzhafte Kürbis-Schnecken mit Apfel

Herzhafte Kürbis-Schnecken mit Apfel
ca. 16 Stück

750 g Hokkaidokürbis
1 Zwiebel
2 Äpfel
125 g geröstete gesalzene Macadamianusskerne
2 EL Öl
150 g Schinkenwürfel
Salz, Pfeffer
2 Packungen (à 270 g) frischer Blätterteig (Kühlregal)
1 Dose (400 ml) ungesüßte Kokosmilch
1 EL brauner Zucker

Kürbis waschen, vierteln und die Kerne herauslösen. Fruchtfleisch samt Schale in dünne Spalten schneiden und fein würfeln.
Zwiebel schälen und fein würfeln. Äpfel waschen, vierteln und entkernen, ebenfalls fein würfeln.

Nüsse in einer großen Pfanne ohne Fett rösten, herausnehmen. Öl in der Pfanne erhitzen. Kürbis und Schinkenwürfel darin 3–4 Minuten braten. Äpfel und Zwiebel zugeben, ca. 3 Minuten weiterdünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Nüsse unterheben. Pfanne vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Blätterteig ca. 10 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen. Ofen vorheizen (E-Herd: 225 °C/Umluft: 200 °C/Gas: s. Hersteller).
Teige entrollen und ca. die Hälfte der Füllung darauf ver­teilen.

Mithilfe des Backpapiers von einer kurzen Seite her aufrollen. Rollen in je ca. 8 Scheiben schneiden.

Schnecken auf ein kleines Backblech oder in eine große Form legen. Kokosmilch mit Salz und Pfeffer würzen, darüberträufeln und
mit Zucker bestreuen. Im heißen Ofen ca. 25 Minuten backen. Warm servieren.

Quelle: lecker.de

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)