Der-Mittwoch-Treff

– der eigentlich am Donnerstag ist :-)

24. August 2017
von Tine
Keine Kommentare

Znudeln mit Tomaten Champignon Sauce

Znudeln mit Tomaten Champignon Sauce

400 g  Zucchini (nach dem Verarbeiten sollten etwa 300 g über sein)
200 g  Cherrytomaten
150 g  braune Champignons
2 Zehen Knoblauch
1 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
Kräuter nach Geschmack, bzw andere Gewürze
Spiralschneider – für die Nudelform

Die Champignons putzen und die Tomaten waschen. Anschließend beides kleinschneiden. In Scheiben, Viertel oder einfach grob würfeln. Den Knoblauch entweder fein hacken oder in feine Scheiben schneiden.

Dann geben wir einen EL Öl in die Pfanne erhitzen das Öl und braten darin zunächst die Pilze kurz an, nach 2-3 Minuten kommen auch die Tomaten und der Knoblauch dazu. Die Tomaten schmelzen lassen, bis sich eine schöne Sauce gebildet hat. Regelmäßig rühren und gegen Ende mit Salz, Pfeffer und Kräutern bzw. Gewürzen deiner Wahl abschmecken. Während die Sauce in der Pfanne simmert, die Zucchini mit einem Spiralschneider zu Zucchini Spaghetti verarbeiten. Das geht ansonsten auch mit einem Sparschäler, wenn du keinen Spiralschneider besitzt. Das gleicht dann mehr Linguini bzw. Bandnudeln. Die Nudeln etwas salzen und falls sie sehr feucht sind mit einem Küchenpapier ausdrücken. Nun gibst du einfach die Zucchini einfach zur Sauce in die Pfanne und vermischt alles miteinander. Lasse sie für etwa 5 Minuten in der Pfanne auf dem Herd, dann kannst du servieren.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

27. Juli 2017
von Tine
Keine Kommentare

Schnelle Tomaten-Pizza

Schnelle Tomaten-Pizza
für 2 Personen

50 g mittelalten Gouda
4 kleinen Strauchtomaten
2 Toastbrötchen
1 Tl Olivenöl
50 g Salami
1 Tl getrockneter Oregano
Pfeffer

Gouda klein würfeln. Von den Strauchtomaten den Stielansatz entfernen und die Tomaten in Scheiben schneiden.

2 Toastbrötchen waagerecht halbieren und die Schnittflächen mit je 1 Tl Olivenöl beträufeln.
Mit Salami in Scheiben und den Tomaten belegen. Mit dem Gouda bestreuen und auf einem mit Backpapier belegten Blech im
heißen Ofen bei 220 Grad auf der mittleren Schiene 10 Min. überbacken (Umluft nicht empfehlenswert).

Nach dem Backen mit 1 Tl getrocknetem Oregano und Pfeffer würzen.

 

Quelle: essen und trinken

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

27. Juli 2017
von Tine
Keine Kommentare

Gefüllte Tomaten

Gefüllte Tomaten

6 Tomaten
2 Champignons
125 g Frischkäse (Tomate/Mozzarella)
2 EL Schnittlauch, frisch
Salz
Pfeffer

Die Tomatendeckel abschneiden und wegwerfen, die Tomaten aushöhlen. Das Fruchtfleisch in einer Schüssel sammeln.
Champignons sehr klein schneiden, ebenso den Schnittlauch. Dann gemeinsam mit dem Frischkäse und dem Tomatenfruchtfleisch
in der Schüssel gut miteinander verrühren und nach Belieben salzen und pfeffern. Die Masse in die ausgehöhlten Tomaten
füllen und servieren.

 

Quelle: chefkoch.de

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

27. Juli 2017
von Tine
Keine Kommentare

Italienisches Tomatenbrot

Italienisches Tomatenbrot

250 ml lauwarmes Wasser
500 g Mehl (Type 1050)
2 TL Salz
1 TL Zucker
½ Würfel Hefe
6 EL Olivenöl
100 g getrocknete Tomaten
50 g Sonnenblumenkerne
100 g Parmesan, frisch gerieben

Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Kuhle drücken, Hefe hineinbröckeln und den Zucker darüber geben.
Etwas von dem warmen Wasser dazu und leicht mit dem Finger verrühren. Mit einem Handtuch abdecken und in den auf 50°C
vorgeheizten und wieder ausgestellten Backofen geben.

Die Tomaten in kleine Stücke schneiden, die Kerne in einer beschichteten Pfanne ohne Öl rösten und den Parmesan reiben.
Nach 15 min. Gehzeit müsste der Teig kleine Bläschen schlagen. Mit dem restlichen Wasser und allen übrigen Zutaten verkneten.
Den elastischen Teig noch einmal 45 min. gehen lassen.

Danach noch einmal durchkneten, 2 Brote formen, die Oberfläche 3 mal einschneiden und unter einem Tuch 30 min. gehen lassen.
Den Backofen auf 180° Umluft vorheizen und die Brote auf der 2. Einschubleiste von unten ca. 35 min. backen.

Das Brot schmeckt klasse mit einem roten Pesto oder mit Mozzarella und Tomate oder mit gutem Olivenöl beträufelt,
auch als Crostini.

 

Quelle: chefkoch.de

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

27. Juli 2017
von Tine
Keine Kommentare

Tomatensalat aus dem Ofen

Tomatensalat aus dem Ofen
2 Portionen als Hauptgericht

800 g Tomaten
13 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
2 Knoblauchzehen
4 Stiele Thymian
40 g Pinienkerne
6 Scheiben Baguette
3 EL Schwarze Oliven
3-4 EL Aceto Balsamico
Zucker
5 Stiele Basilikum
20 g Grana Padano

Tomaten waagerecht halbieren, mit den Schnittflächen nach oben auf einem Blech verteilen.
Tomaten mit 4 EL Öl beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen. Knoblauch in dünne Scheiben schneiden,
Thymianblättchen abzupfen, auf den Tomaten verteilen. Im heißen Ofen bei 80°C Umluft 1,5 Stunden garen.

Inzwischen Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten. Brotscheiben mit etwas Öl in der Pfanne von beiden Seiten
goldbraun rösten. Herausnehmen. etwas abkühlen lassen und halbieren. Basilikum grob zerzupfen.

Tomaten aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Mit dem Brot, Pinienkernen und Oliven auf einer Platte anrichten.
Den entstandenen Tomatensud mit Balsamico, 6 EL Öl, Salz, Pfeffer und1 Prise Zucker verrühren. Vainaigrette auf dem
Tomatensalat verteilen und mit Basilikum bestreuen. Tomatensalat etwas durchmischen und mit darüber gehobeltem
Grana Padano oder Parmesan servieren.

Quelle: Deli 01/2013

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

29. Juni 2017
von Tine
Keine Kommentare

Erdbeer-Avocado-Salat

Erdbeer-Avocado-Salat

1 kleinen Römersalat
150 g Erdbeeren
1 reife Avocado
1 Mozzarella
Balsikumblätter
Parmaschinken in Scheiben
Olivenöl
Essig (hier: Mangoessig)
grobes Meersalz
Pfeffer
Zucker
Basalmico-Creme

Römersalat in grobe Scheiben schneiden. Ein Dressing aus Essig, Öl, Pfeffer, Salz und Zucker anrühren und darin den
Salat mischen und auf eine Salatplatte verteilen.

Erdbeeren und Avocado in Scheiben und Mozzarella in Würfel schneiden. Auf dem Salat verteilen, Parmaschinken in Stücke
reißen und darauf verteilen. Alles mit Basalmico-Creme beträufeln. Mit Basilikum garnieren.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

29. Juni 2017
von Tine
Keine Kommentare

Rinderfilet asiatisch im Wok

Rinderfilet asiatisch im Wok
für 4 Personen

400 g Rinderfilet
200 g Zuckerschoten
1 rote Paprika
2 rote Zwiebeln
2 Frühlingszwiebeln
50 g Erdnüsse, ungesalzen
2 Zweige Koriander
10 g Misopaste
15 g Teriyaki Sauce
20 g Sesamöl, geröstet
1 Stk. Chili
10 g Butter

Rinderfilet mit einem Küchenpapier trocken tupfen, säubern und in feine Streifen schneiden. Chili in feine Streifen schneiden, mit Misopaste, Teriyaka Sause und Sesamölverrühren.
Filetstreifen mindestens eine Stunde darin marinieren. Zuckerschoten, Paprika, Zwiebeln und Frühlingszwiebeln in feine Streifen schneiden. Korianderblätter vom Stängel zupfen.

Kokosfett im vorgeheizten BBQ Wok erhitzen und die marinierten Filetstreifen auf höchster Stufe kurz anbraten. Zuckerschoten-, Paprika- und Zwiebelstreifen sowie Erdnüsse dazugeben
und alles unter stetigem Rühren ca. 5 Minuten anbraten. Die restliche Marinade darüber giessen und verrühren. Vor dem Servieren mit Frühlingszwiebeln und Korianderblätter ausgarnieren.

Quelle: outdoorchef.com

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)