Der-Mittwoch-Treff

3. November 2021
von Tine
Keine Kommentare

Kürbis-Orangen-Kokos-Suppe

Kürbis-Orangen-Kokos Suppe

Kürbis-Orangen-Kokos-Suppe
für 6 Personen

400 g Hokkaido-Kürbis
100 ml Orangensaft
1 TL Chiliflocke, getrocknet
1 TL Curry
Salz
Pfeffer
400 ml Gemüsefond
250 ml Kokosmilch
1 Spritzer Limettensaft

Zum Garnieren:
50 ml Kokosmilch
einige Chiliflocke, getrocknet
etwas Koriandergrün oder Petersilie

Kürbisfruchtfleisch klein würfeln, mit Orangensaft, Chiliflocken, Currypulver, Salz, Pfeffer und Gemüsefond in einen Topf geben, zum Kochen bringen, Hitze reduzieren und zugedeckt 20-25 Minuten köcheln lassen, bis der Kürbis ganz weich ist.

Die Suppe in einen Mixer geben und fein pürieren, dabei die Kokosmilch und Limettensaft zugeben. In den Topf zurückgießen, noch mal erhitzen und abschmecken.

Anrichten, mit Kokosmilch, Chiliflocken und Korianderblättchen garnieren.

Quelle: edeka.de

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

3. November 2021
von Tine
Keine Kommentare

Kürbis-Grünkohl-Salat

Kürbis-Spinat-Sala

Kürbis-Grünkohl-Salat
für 4 Personen

1 Butternusskürbis
4 Zehen Knoblauch
1 EL Kokosöl
3 EL Mohn
Salz
2 Handvoll Grünkohl (hier: Spinat)
1 Schalotte
Saft von ½ Zitrone
einige Zitronenzesten
2 EL Olivenöl
1 TL Apfelessig
1 TL Ahornsirup
1 TL Senf
1 Handvoll Cranberries

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Den Kürbis schälen, in Längsrichtung schneiden, die Samen entfernen und in Würfel schneiden. Mit Öl, gehacktem Knoblauch, Mohn und Meersalz bestreuen. Auf ein mit Pergamentpapier ausgelegtes Backblech legen und bei ca. 180 Grad ca. 30 – 40 Minuten backen, bis das Kürbisfleisch fast gar aber nicht zu weich ist.

Den Grünkohl gründlich waschen, zerkleinern und in dünne Streifen schneiden. Mit dem Zitronensaft und einer Prise Meersalz vermengen und beiseite legen.

Für das Dressing Olivenöl, Essig, Ahornsirup und Senf mischen, eventuell salzen und anschließend über den Grünkohl gießen.

Den Kürbis aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Zum Kohl hinzufügen und mischen. Mit geschnittenen Schalotten, Cranberries und Zitronenschale garniert servieren.

Quelle: chefkoch.de

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

3. November 2021
von Tine
Keine Kommentare

Vitello Tonnato

Vitello Tonnato

Vitello Tonnato
für 4 Personen

1 kg Kalbfleisch (Schulter)
2 Möhren
1 Zwiebel
2 Lorbeerblätter
1 Stange Sellerie
3 Gewürznelken
3 Pimentkörner
300 ml Weißwein
2 TL Salz

1 Dose Thunfisch im eigenen Saft
4 Sardellenfilets
2 Eigelb
1 TL Senf
200 ml Olivenöl
1 EL Weißweinessig
50 ml Kalbssud,
1 Zitrone, ausgepresst
weißer Pfeffer, frisch gemahlen
Salz

1 TL Kapern
Kapernäpfel

Das Kalbfleisch salzen und am besten über Nacht in den Kühlschrank legen. Das Kalbfleisch in einem nicht zu großen Topf mit kaltem Wasser bedecken und langsam zum Kochen bringen. Die Zwiebel halbieren. Die Möhren und den Stangensellerie in grobe Stücke schneiden.
Das Gemüse, die Gewürze und 1-2 TL Salz zum Kalbfleisch geben und ca. 30 Minuten auf kleiner Stufe köcheln, bis das Gemüse weich ist. Erst dann den Weißwein hinzufügen.
Das Fleisch für ca. eine weitere Stunde bei kleiner Hitze simmern. Fleisch in der Brühe langsam herunterkühlen.
Fleisch aus der Brühe heben und abtropfen lassen. Den Sud durch ein Sieb passieren und auffangen. Das Fleisch in feine Scheiben aufschneiden.

Eier trennen und das Eiklar für einen anderen Zweck auffangen.
Die Eigelbe zusammen mit einer Prise Salz und dem Senf in den Blitzhacker geben. Den Deckel schließen und während laufender Maschine über die Einfülltülle das Olivenöl zugeben.
Ist die Mayonnaise fertig werden die Sardellen grob gehackt und zusammen mit dem abgetropften Thunfisch und 50 ml von dem Kalbssud in den Blickhacker gegeben.
Zum Schluss den Zitronensaft zugeben und die Soße mit Salz und weißem Pfeffer abschmecken.

Die fertige Soße über das Fleisch geben, so dass es bedeckt ist und ziehen lassen. Mit den Kapern anrichten.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)