Der-Mittwoch-Treff

– der eigentlich am Donnerstag ist :-)

Quiche mit Spinat, Feta, Tomaten und Pinienkernen

| Keine Kommentare

Quiche mit Spinat, Feta, Tomaten und Pinienkernen

Für den Teig:
100 g Butter
1 Prise Salz
150 g Joghurt
250 g Mehl

Für die Füllung:
450 g Spinat, TK
1 kleine Zwiebel, gehackt
40 g Pinienkerne
10 Cocktailtomaten
etwas Gouda, gerieben
3 Eier
2 Knoblauchzehen
1 Prise Salz und Pfeffer
wenig Muskat, frisch gerieben
200 g Feta-Käse

Den Mürbteig zubereiten und 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Eine Tarteform mit 30 cm Durchmesser einfetten
und mit dem Mürbteil auskleiden.

Den Ofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen. In einer beschichteten Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und
zuerst die Pinienkerne leicht anrösten und auf ein kleines Tellerchen legen.
Danach die Zwiebelwürfel glasig dünsten. Den Spinat hinzufügen, die Knoblauchzehen dazupressen und bei
kleiner Hitze auftauen lassen. Möglichst wenig Wasser ziehen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig
abschmecken.
Den Feta in kleine Würfel schneiden und mit den verquirlten Eiern – man kann etwas Sahne hinzufügen – dem Reibekäse
und den Pinienkernen mischen. Danach nach Belieben ein klein wenig würzen.
Den Spinat in die mit Blätterteig ausgelegte Form geben und die Eier-Feta-Pinienkern Mischung darüber schütten und gut
glatt streichen. Am Schluss die halbierten Cocktailtomaten in die Mischung drücken.

Auf der mittleren Schiene ca. 45 Minuten backen.

Tipp: Am Ende Umluft anschalten, so wird die Quiche schön goldbraun.

Quelle: chefkoch.de

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Blue Captcha Image
Refresh

*